Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Deutsche Zweierbob Damen auf Platz 1 und 3

Uhr

Stephanie Schneider und Lisa Marie Buckwitz gelingt erster gemeinsamer Weltcup-Sieg

Winterberg. (Bü) Zu ihrem ersten Weltcup-Sieg als Pilotin raste in Winterberg Stephanie Schneider (Oberbärenburg) mit Anschieberin Lisa Marie Buckwitz (Potsdam). Beim BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton presented by VELTINS siegte das Bob-Duo in der Gesamtzeit von 1:54,90 Minuten vor Elana Meyers Taylor/Lauren Gibbs (USA/+ 0,26) und Mariama Jamanka/Annika Drazek (Oberhof/Winterberg/+ 0,28).


Zur Halbzeit schien sogar ein deutscher Doppelsieg möglich, denn Schneider/Buckwitz führten vor Jamanka/Drazek und den am Ende viertplatzierten Olympiasiegerinnen Kaillie Humphries/Melissa Lotholz (Kanada/+ 0,32). Doch nach einem fehlerhaften zweiten Lauf büßten Jamanka/Drazek, die in der Vorsaison an gleicher Stelle Europameisterinnen geworden waren, noch einen Rang ein. Glückerweise blieben sie bei ihrem Kippsturz im Ziel unverletzt. Meyers Taylor/Gibbs, den Sechsten des ersten Durchgangs, gelang mit der Bestzeit im zweiten Lauf noch der Sprung auf die Silberposition.


Nach dem ersten Durchgang zeitgleich mit den Amerikanerinnen war der heimische Zweierbob mit Anna Köhler und Erline Nolte. Am Ende stand für das Duo vom BSC Winterberg mit 56 hundertstel Sekunden Rückstand auf die Siegerinnen Platz acht, womit die 24-jährige Pilotin im erst vierten Weltcup-Einsatz ihr bisher bestes Ergebnis egalisierte.


STIMMEN
Stephanie Schneider: „Im zweiten Lauf habe ich gedacht, das wird nichts. Nun bin ich erleichtert.“


Elana Meyers Taylor: „Ich bin happy mit dem zweiten Platz, da ja erst am Freitag unsere Bobs hier angekommen sind und wir die ganze Woche mit geliehenen Schlitten trainieren mussten.“


Mariama Jamanka: „Schon der erste Lauf war nicht ohne Fehler, die zweite Fahrt war schlecht.“


Annika Drazek: „Es geht mir gut. Ich bin mit dem Schrecken davongekommen.“

Pressekontakt

Inga Ortmann
Medienkoordinatorin
medien@veltins-eisarena.de
+49 170 3012525

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück