Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Weltcup Bob & Skeleton - Viererbob mit EM

Uhr

Johannes Lochners vergoldete Antwort krönt deutschen Dreifach-Triumph bei der Viererbob-EM

Winterberg. (Bü) Welch eine überzeugende Antwort: Nicht einmal 24 Stunden nach der großen Enttäuschung im ersten Vierer-Wettbewerb beim BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton presented by VELTINS gewann Johannes Lochner (Stuttgart) mit seiner Crew die zweite Konkurrenz in Winterberg. Die Gesamtzeit von 1:50,54 Minuten bedeutete den Sieg vor den Schlitten von Francesco Friedrich (+0,02 Sekunden) und Nico Walther (beide Oberbärenburg/+ 022). Damit gingen auch Gold, Silber und Bronze der gleichzeitig in diesem Rennen ausgetragenen Europameisterschaft an Deutschland.

Nach dem ersten Lauf führte Friedrich mit Candy Bauer (Oberbärenburg), Alexander Schüller sowie Thorsten Margis (beide Halle) noch mit 15 Hundertstelsekunden Vorsprung vor Lochner und seinem Team mit Florian Bauer (Ohlstadt), Christopher Weber (Winterberg) sowie Christian Rasp (Königssee). Aber im zweiten Durchgang raste der Olympiasieger und Weltmeister Friedrich nur zur drittbesten Zeit und büßte Platz eins noch um zwei Hundertstelsekunden ein. Somit verteidigte Lochner seinen EM-Titel. Von dem siegreichen Quartett hatte nur der für den BSC Winterberg startende Dortmunder Weber aus Verletzungsgründen im Vorjahr nicht im Gold-Bob gesessen. Umso lauter feierten seine Fans („Dortmunder Jungs“) diesmal in der VELTINS-EisArena.

Auf dem Bronzerang hielt Walther mit Paul Krenz, Kevin Korona (beide Mitteldeutscher Sportklub) und Eric Franke (Oberbärenburg) den starken russischen Viererbob auf Distanz. So blieb für Alexej Stulnev, Roman Koshelev, Ilya Malykh und Ruslan Samitov (+0,33) nur Position vier.

STIMMEN

Johannes Lochner: „Es war ganz knapp. Man sieht ja was hier los ist, die Fans waren super. Es macht trotz des Wetters viel Spaß, hier zu fahren. Jetzt sieht es so aus, dass wir im Vierer den Weltcup weiter bestreiten dürfen.“

Christopher Weber: „Das ist mega schön, wenn alle da sind. Es war die richtige Antwort.“

Francesco Friedrich: „Hansi Lochner hat es sich verdient. Offenbar liegt ein Fluch auf dem EM-Titel, der mir immer noch fehlt. Aber das passt schon, wenn wir dann wieder Weltmeister werden.“

„Nico Walther: „Wir sind happy, wieder dabei zu sein und einigermaßen an der Weltspitze mithalten zu können. Es war während meiner Verletzung eine harte Zeit, auch für die Jungs.“

 

2500 Zuschauer am Samstag

Winterberg. 2500 Zuschauer kamen am zweiten Tag des BMW IBSF Weltcups Bob & Skeleton presented by VELTINS in die VELTINS-EisArena. Und das trotz Schneeregens im zweiten Lauf des Zweierbobs der Frauen und Regens während des gesamten Viererbob-Wettbewerbs.

 

Weltcup-Programm Sonntag

 

10.00 Uhr Skeleton Männer, 1. Lauf

11.30 Uhr Skeleton Männer, 2. Lauf

 

14.00 Uhr Skeleton Frauen, 1. Lauf

15.30 Uhr Skeleton Frauen, 2. Lauf

 

Im Anschluss an die jeweiligen Rennen finden die Siegerehrungen in n der Zielarena statt.

EM beim Weltcup
EM-Entscheidung beim Weltcup in Winterberg

Pressekontakt

Sandra Schmitt
medien@veltins-eisarena.de
+49 291 94 1513

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück