Erleben Sie die VELTINS-EisArena bei einer Bahnführung mit Blick hinter die Kulissen, bei internationalen Wettkämpfen oder im Taxibob

Alle Infos für Trainer und Athleten. Anmeldung für Trainings, Ausschreibungen, Ergebnislisten

Wir bieten Ihnen eine exklusive Location mit außergewöhnlichen Incentive-Möglichkeiten

Warum Sportsponsoring? 1.000 Gründe sprechen dafür. Lernen Sie außerdem unsere Partner kennen

Ihr direkter Draht zur Presse. Alle Infos, News, Akkreditierungen und MediaDaten

Pressemeldungen

Skeleton Sportler am Start

Skeleton-Europacup mit 20 Nationen unter hohen Auflagen

Großes Lob für „supertollen Job“ des Sportzentrums

Starker BSD-Nachwuchs will sich weiterempfehlen

Winterberg. (ske) Mit der Doppelveranstaltung im Skeleton-Europacup am 27. und 28. November startet die internationale Saison in der VELTINS-EisArena. Angesichts der Pandemie findet die Veranstaltung unter strengen Hygienebestimmungen und Auflagen sowie ohne Zuschauer statt. So werden die Sportlerinnen und Sportler in den Trainingstagen vor dem Wettkampf in Winterberg zweimal getestet. „Das gesamte Team des Sportzentrums macht einen supertollen Job“, sagt Michael Wenzl vom BSC Winterberg. Wenzl ist Orga-Chef und zugleich Hygienebeauftragter des Vereins. „Die Zusammenarbeit beispielweise mit Michelle Tesche, der Hygienebeauftragten des SZW, klappt hervorragend.“  Der BSC Winterberg ist mit 29 Mitarbeitern im Einsatz. „Wir sind für die sportliche Ausrichtung parat“, so Wenzl weiter.

Was die Zahl der Meldungen für den Doppel-Europacup, gleichzeitig EC-Auftakt, am ersten Adventswochenende betrifft, so kann sie sich wahrlich sehen lassen. Rund 60 Aktive aus 20 Nationen sind gemeldet. Sportlich dürfte der EC eine anspruchsvolle Veranstaltung werden. Das gilt insbesondere für Aktiven des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD). Sie wollen sich für weitere Aufgaben, den Intercontinental- und den Weltcup, empfehlen. „Besonders unsere Nachwuchssportlerinnen sind nah dran an den Etablierten“, sagte Chef-Bundestrainer Christian Baude bei den Deutschen Meisterschaften im 7. November in Winterberg.  Die junge Garde mit Stefanie Votz und Julia Simmchen (beide (RC Berchtesgaden), Sarah Wimmer (WSV Königssee) und Hanna Staub (RRV Sonneberg) verspricht eine Menge für die Zukunft. Bei den jungen Männern darf man insbesondere auf Lukas Nydegger (RC Berchtesgaden) gespannt sein. Der 18-Jährige gewann bei den Olympischen Jugendspielen (Januar 2020) in Lausanne die Goldmedaille und belegte bei den nationalen Titelkämpfen in Winterberg zeitgleich mit seinem Vereinskollegen Cedric Renner (20) den siebten Rang hinter den arrivierten deutschen Weltcup- und ICC-Startern. Weiterhin am Start sind Stefan Röttig (SV Eintracht Frankenhein) und Ludwig Mannhardt (SC Steinbach-Hallenberg).

Zuschauer sind vor Ort nicht zugelassen, aber die Fans können trotzdem per Livestream dabei sein, der vom Sauerland Tourismus präsentiert wird. Der Stream ist kostenlos über Youtube, BSD-TV.de und Sportdeutschland.TV verfügbar. Willi Willmann ist der Kommentator und wird vor dem Bildschirm für Stimmung und spannende Infos rund um den Sport sorgen.

Zeitplan:

Freitag, 27. 11, 2020

14.00 – 15.50 Uhr: 1. EC Skeleton Frauen

16.30 – 18.50 Uhr: 1. EC Skeleton Männer

Samstag, 28. 11. 2020

9.00 – 10.50 Uhr: 2. EC Skeleton Frauen

11.30 – 13.50 Uhr: 2. EC Skeleton Männer

Font Resize
Kontrast erhöhen