Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Deutsche Rennrodel-Meisterschaften in der VELTINS-EisArena

Uhr

„Nationaler Aufgalopp“ für Weltcup und Heim-WM 2019

Winterberg. (ske) Es ist der „nationale Aufgalopp“ für die nacholympische Weltcup-Saison und die Heim-Weltmeisterschaften 2019 in Winterberg. Die bundesdeutsche Rennrodel-Elite trifft sich am 17. und 18. November (Renntage) in der VELTINS-EisArena zu den deutschen Meisterschaften 2019, die auch die letzte Qualifikationsstation für das Weltcup-Team sind. Bei den Damen und Herren sind insgesamt fünf Weltcup-Plätze zu vergeben, bei den Doppelsitzern sind es drei. Für die WM 2019 werden jeweils vier Damen und Herren sowie drei Doppelsitzer nominiert. Die Weltcup-Saison startet eine Woche nach der in Winterberg stattfindenden Deutschen Meisterschaft am 24./25. November auf der Bahn in Igls.


Local heroes zur deutschen Meisterschaft:


Aus Sauerländer Sicht dürfte die Nominierung von Robin Geueke/David Gamm (BSC Winterberg) nur noch Formsache sein. Bei den bisherigen zwei Selektions-Wettbewerben in Oberhof und am Königssee landeten sie hinter dem bereits qualifizierten Gold-Doppel Wendl/Arlt auf Rang zwei. Das Ziel von Geueke und Gamm für Winterberg lautet: „Auf unserer Heimbahn in Winterberg wollen wir die Qualifikation endgültig perfekt machen und natürlich auf dem Treppchen landen.“
Bei den Herren-Einsitzern konnten bisher Felix Loch (RC Berchtesgaden) und Chris Eißler (ESV Zwickau) punkten. Auch der Hallenberger Christian Paffe kämpft gegen starke Konkurrenz um das begehrte Weltcup-Ticket. In Oberhof und Königssee landete er auf den Plätzen sechs und fünf, für ihn geht es in den Selektionsrennen in der VELTINS-EisArena „um die Wurst“. „Ich traue Christian die Qualifikation zu“, sagt Hallenbergs Vereinschef Hans-Jürgen Köhne. „Winterberg ist seine Heimbahn, die kennt er bestens.“ Auch Bundestrainer Norbert Loch hält eine Menge vom 24-jährigen Hallenberger, dessen Entwicklung er seit Jahren verfolgt. „Christian ist ein großes Talent.“ Nicht von ungefähr nahmen Paffe sowie Geueke / Gamm am internationalen Trainingslager in Whistler (Kanada) und Lake Placid (USA) teil. In der letzten Saison wurde Paffe, Jugendolympiasieger von 2012, viermal im Weltcup eingesetzt und erreichte als beste Platzierung einen elften Platz in Calgary.


Der Eintritt zur Deutschen Meisterschaft ist frei und für jeden zugänglich. Zuschauer können sich den ersten sportlichen Eindruck zur WM holen.


Die Wettkämpfe in der VELTINS-EisArena:


Samstag, 17. 11. 2018, ab 12:00 Uhr:
Deutsche Meisterschaft 2019 im Rennrodel, Senioren DCBA, zwei Wertungsläufe,
anschließend Siegerehrungen in der Zielarena


Sonntag, 18. 11. 2018, ab 9:00 Uhr:
Deutsche Meisterschaft im Rennrodel 2019, Allgemeine Klasse – Junioren A, zwei Wertungsläufe
Ab 13.00 Uhr:
Teamstaffel, anschließend Siegerehrungen in der Zielarena


Hintergrund-Information Deutsche Meisterschaften 2017:
Die letztjährigen Deutschen Meisterschaften fanden am 22. Oktober 2017 in Altenberg statt. Bei den Herren (Einsitzer) gewann Andi Langenhan (RRC Zella-Mehlis), der nach Olympia 2018 seinen Rücktritt erklärt hat. Christian Paffe belegte den achten Platz. Natalie Geisenberger war in der Damen-Konkurrenz nicht zu schlagen. Bei den Doppelsitzern siegten Toni Eggert/Sascha Benecken. Robin Geueke und David Gamm landeten auf dem Bronzerang.

Pressekontakt

Sandra Schmitt
medien@veltins-eisarena.de
+49 291 94 1513

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück