Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

FIL-Rennrodel-WM präsentiert sich beim Stadterlebnis Winterberg

Uhr

In einem 360-Grad-Video den Eiskanal fast hautnah erleben. WM-Maskottchen „Kufi“ kommt und lüftet seine Identität.

Winterberg. (ske) Die Vorbereitungen für die FIL-Rennrodel-WM 2019 in der VELTINS-EisArena laufen auf Hochtouren, auch die Informations- und Werbekampagne rollt an. Die Erholungs- und Sportzentrum Winterberg GmbH (ESZW) und der BRC Hallenberg als Ausrichter der WM sind beim „Stadterlebnis Winterberg“ am 5. und 6. Mai mit einem gemeinsamen Informationsstand vertreten. „Es ist wichtig, dass wir unsere erste große Maßnahme vor Ort durchführen“, sagt Stephan Pieper, der Geschäftsführer der ESZW. „Das Winterberger Stadterlebnis, eine hochkarätige Veranstaltung, ist der richtige Rahmen und strahlt über Winterberg hinaus.“ Für Hans-Jürgen Köhne, den Vorsitzenden des BRC Hallenberg, steht fest: „Es lohnt sich auf jeden Fall, unseren Stand zu besuchen. Wir wollen die Besucher informieren und auf die WM vom 25. bis 27. Januar 2019 einstimmen.“ Der Stand befindet sich auf der Sportmeile „Am Waltenberg“ direkt an der „Unteren Pforte“ und ist an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Geboten wird eine Menge: Die Besucher erhalten wichtige und detaillierte Informationen zur WM. Sie können den Ausstellungsrodelschlitten in Augenschein nehmen und selbst aktiv werden: Auf einer Rampe besteht die Möglichkeit, das Sommerrodeln zu testen und sich in die Lage der Top-Athleten zu versetzen: Wie fühlt sich ein Sportler am Start, und wie läuft ein Start ab? Erfahrene Trainer des Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverbandes (NWBSV) betreuen die „Hobby-Sportler“ an beiden Tagen jeweils von 12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr.

Damit noch nicht genug: Die Besucher können erleben, was die Athleten leisten und fühlen, die mit rund 130 km/h durch die Bahn „schießen“. Es ist eine phantastische Premiere: In einem 360-Grad-Video mit Virtual-Reality-Brille besteht die Möglichkeit, aus der Perspektive der Sportler den Eiskanal fast „hautnah“ zu erleben. „Ich habe das mehrfach getestet, es ist phantastisch und zeigt, was die Profis leisten, seien es die Rodler, die Skeletonis oder die Bobsportler“, meint ESZW-Mitarbeiter Thomas Gawehn. „Man fühlt sich mittendrin. Es ist atemberaubend.“

Ein weiteres Highlight ist die Präsentation des WM-Maskottchens. So viel sei verraten: Es kommt von der Südhalbkugel und heißt „Kufi“: „Als ich von der Rennrodel-WM hörte, habe ich mir gesagt, da musst du hin und dabei sein, auch wenn der Weg weit ist. Ich war sofort begeistert“, so Kufi augenzwinkernd. „Wir sehen uns am 5. und 6. Mai auf der Sportmeile beim Stadterlebnis Winterberg. Ich freue mich.

Pressekontakt

Thomas Gawehn
medien@veltins-eisarena.de
+49 291 94 1513

Paul Senske
medien@veltins-eisarena.de


Presseakkreditierung

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück